Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Bundestagswahl 2021

Am 26. September 2021 findet in Deutschland von 8:00 bis 18:00 Uhr die Bundestagswahl statt. Es werden die Abgeordneten des deutschen Bundestages gewählt. Die Amtszeit der 598 Abgeordneten, von denen 299 direkt in den Wahlkreisen gewählt werden, beträgt vier Jahre.

Die Gemeinden des Landkreises Hameln-Pyrmont, des Landkreises Holzminden sowie die Stadt Uslar und der Flecken Bodenfelde bilden zusammen den Wahlkreis 46 Hameln-Pyrmont – Holzminden.

Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis 46

Die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge hat am 19.07.2021 um 18:00 Uhr geendet. Die bis dahin eingegangenen Kreiswahlvorschläge wurden geprüft und dem Kreiswahlausschuss vorgelegt. In seiner Sitzung am 30.07.2021 hat der Kreiswahlausschuss acht Kreiswahlvorschläge zugelassen. Eine Übersicht finden Sie hier. Der Stimmzettel für die Bundestagswahl kann hier eingesehen werden. 

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 Grundgesetz (GG), wenn sie am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind und

  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Bei Fragen zu Ihrer Eintragung in das Wählerverzeichnis, zu den Wahlbenachrichtigungen oder zur Briefwahl wenden Sie sich bitte an die/den Wahlsachbearbeiter/in Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung.

Informationen für Deutsche im Ausland

Weiterhin können auch Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 GG, die am Wahltag außerhalb von Deutschland leben, bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen wahlberechtigt sein, sofern sie

  • nach Vollendung ihres vierzehnten Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innegehabt haben oder sich sonst gewöhnlich aufgehalten haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurück liegt oder
  • aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.

Um als im Ausland lebender Deutscher an der Bundestagswahl teilnehmen zu können ist ein förmlicher Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis notwendig. Bitte beachten Sie, dass dieser Antrag spätesten am 03.09.2017 bei der für Sie zuständigen Stadt oder Gemeinde eingehen muss, um in das Wählerverzeichnis eingetragen werden zu können. Eine Verlängerung der Frist ist nicht möglich.

Den Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis sowie weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters.

Ergebnisdarstellung am Wahlsonntag:

Nach Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr werden in den Städten und Gemeinden die Stimmen durch ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfern ausgezählt. Die durch Briefwahl abgegebenen Stimmen werden vom Landkreise Hameln-Pyrmont und dem Landkreis Holzminden, für das jeweilige Kreisgebiet ausgezählt.  Sobald Ergebnisse aus den Gemeinden des Wahlkreises 46 bei der Kreiswahlleitung eingegangen und verarbeitet sind, werden sie auf dieser Seite bereitgestellt.

Weitere Informationen