Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Team Zuwanderung

Aktuell stellen die Aufgaben, die dem Landkreis Hameln-Pyrmont nach aufenthalts- und asylrechtlichen Bestimmungen übertragen worden sind, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor außergewöhnliche Herausforderungen. Immer mehr Menschen flüchten vor Krieg, Terror und Verfolgung - auch zu uns.

Für alle Schutzsuchenden müssen in kurzer Zeit menschenwürdige Unterkünfte und eine angemessene Betreuung gewährleistet sein. Um dies zu erreichen, sind Anstrengungen sowohl von Seiten der Kreisverwaltung, der Städte und Kommunen, aber auch von Seiten der Zivilgesellschaft notwendig. Seit Monaten wächst im Landkreis die Hilfsbereitschaft und nachbarschaftliche Solidarität vieler Bürgerinnen und Bürger – darauf sind wir angewiesen und unterstützen dies nach Kräften.

Aber auch die Betreuung der bereits hier lebenden Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die z. B. im Rahmen der Freizügigkeit, zum Familiennachzugs, zu Studienzwecken oder zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit zu uns gekommen sind, darf nicht vernachlässigt werden. Auch sie werden kompetent und umfassend beraten.

Dank Terminsprechstunde können Wartezeiten in aller Regel vermieden werden.