Hilfsnavigation
Sprache 


Wirtschaftliche Hilfen in Folge der Coronakrise.
Seiteninhalt

Facility Management 

Facility Management (FM) bezeichnet die Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden sowie deren technische Anlagen und Einrichtungen. Das Facility Management des Landkreises Hameln-Pyrmont ist verantwortlich für die kreiseigenen Liegenschaften. Es unterteilt sich in die drei Bereiche: Technisches, Infrastrukturelles und Kaufmännisches Facility Management.

Im Immobilienportfolio des Landkreises Hameln-Pyrmont sind Schulen, Sporthallen und Verwaltungsgebäude, sowie die Feuerwehrtechnische Zentrale, die Gebäude des Katastrophenschutzes und Wohnungen enthalten. Das Facility Management unterhält zurzeit insgesamt 56 Gebäude mit einer Bruttogrundfläche von ca. 184.000 qm.

Infrastrukturelles Facility Management 

Das Infrastrukturelle Facility Management umfasst alle geschäftsunterstützenden Dienstleistungen, welche die Nutzung von Gebäuden verbessert.

Die Leistungen des Infrastrukturellen Facility Managements sind u. a. die Reinigung und Pflege der Immobilie, Hausmeister- sowie Winterdienste und Grünflächenpflege, Sicherheitsdienste, Postdienste, die Ver- und Entsorgung sowie die Parkraumbetreibung.

Das Team des Infrastrukturellen FMs koordiniert diese Dienstleistungen rund um die kreiseigenen Liegenschaften, um für unsere Nutzer optimale Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen.

Weiterhin sind wir Ansprechpartner, wenn es um das Thema Arbeitssicherheit geht. Zum Infrastrukturellen FM zählen aber auch der Bürgerservice mit Empfang, Poststelle, Telefonzentrale und dem Front-Office sowie die Cafeteria.

Arbeitssicherheit

  • Alarmmanagement und Gewaltprävention, Koordination der Sicherheitsdienste
  • Koordination der Arbeitsschutz- und Brandschutzbegehungen
  • Organisation von Räumungsübungen
  • Organisation und Überwachung der Gefährdungsbeurteilungen und Unterweisungen
  • Koordination und Betreuung besonderer Funktionsträger (Sicherheitsbeauftragte, Ersthelfer/innen, Brandschutzhelfer)
  • Arbeitsschutzausschuss

Gebäudeinformationssystem

Hausmeister

  • Koordination der Hausmeisterdienste
  • Ausstattung der Schul- und Verwaltungshausmeister (Werkzeug, EDV und Schutzausrüstung)
  • Personalbedarfsermittlung der hausmeisterdienste

Gebäudereinigung

  • Unterhalts- und Glasreinigung
  • Gehwegreinigung und Winterdienst
  • Qualitätssicherung einschließlich Mängelbeseitigung

Bürgerservice

  • Empfang
  • Poststelle
  • Front Office
  • Telefonzentrale

Grünanlagen

  • Pflege der Freianlagen einschließlich Durch führung von Vergabeverfahren nach VOL und VgV (EU-weit)