Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

ÖPNV

Die zukünftigen Herausforderungen im ländlichen Raum sind vielfältig und betreffen uns alle. In diesem Zusammenhang ist der Bereich der Mobilität von besonderer Bedeutung.

Wir für den Bereich des ÖPNV zuständigen Mitarbeiter beim Landkreis Hameln-Pyrmont verstehen uns hierbei nicht nur als Aufgabenträger für alle Belange des straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehrs, sondern auch als Ansprechpartner, Vermittler, Ideengeber und Moderator der verschiedensten Akteure aus dem Bereich der Mobilität. Wir haben uns dabei zum Ziel gesetzt, die bestehenden Mobilitätsstrukturen für die Bürger zu erhalten und wenn möglich sogar zu verbessern.

Nahverkehrsplan

Bereits mit dem Beginn der Tarifreform am 1.1.2017 haben wir einen großen Schritt hin zu einem verständlichen und günstigen Verkehrsangebot gemacht. Zudem wurde die Aufgabenträgerschaft für das Kreisgebiet vollständig vom Landkreis übernommen, so dass für dieses Gebiet aus einer Hand geplant werden kann.

Mit dem Nahverkehrsplan 2018 legen wir jetzt die Grundlage für weitere Verbesserungen. Im Vordergrund stehen dabei die Erreichbarkeiten der lokalen Zentren sowie der Ausbau des Bedienungsangebotes in den ländlichen Gebieten. Unser Ziel ist es, gleichwertige Verhältnisse zwischen Stadt und Land zu schaffen, um so den Landkreis insgesamt als Lebensraum attraktiver und zukunftsfähiger zu gestalten. Genau hier setzt der neue Nahverkehrsplan an und bildet die Grundlage für einen bedarfsgerechten öffentlichen Personennahverkehr des 21. Jahrhunderts für den Landkreis Hameln-Pyrmont.

Erstmals fand die Erstellung des Nahverkehrsplans unter Beteiligung zahlreicher Bürgerinnen und Bürgern statt, die ihre Erfahrungen und Ideen, aber auch ihre Wünsche und Bedarfe eingebracht haben. Dieser parallel zu der gesetzlich vorgeschriebenen Mitwirkung durchgeführte Beteiligungsprozess hat eine konstruktive Diskussion ermöglicht, die auch in Zukunft unter breiter Partizipation fortgesetzt werden soll.

Nahverkehrsplan Hameln-Pyrmont (PDF, 13,8 MB)