Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Seiteninhalt

Corona und Schule

Die Schule startet in das neue Schuljahr 2022/2023. Mit Blick auf die weiter sinkenden Inzidenzen und eine niedrige Hospitalisierungsrate gestaltet sich die Situation entspannter als im vergangenen Jahr. Für die Schulen bedeutet dies die Fortsetzung des bewährten und nur in leichter Form veränderten Verfahrens.


Alle hier verwendeten Informationen stammen von der Internet-Seite des niedersächsischen Kultusministeriums, auf der Sie weitere ausführliche Hinweise finden.

Informationsstand dieser Seite: 24.08.2022; Informationen oder Änderungen nach diesem Datum sind noch nicht berücksichtigt! 

Folgende Schritte werden umgesetzt:

Es wird an den ersten fünf Schultagen (also bis Mittwoch, den 31.08.2022) das Testangebot mit freiwilligen Tests intensiviert. Anschließend gilt wieder das bisherige Verfahren mit bis zu zwei freiwilligen Testangeboten je Woche für alle Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte und Beschäftigten.

Die Tests werden nach wie vor vom Land zur Verfügung gestellt und nach Bedarf über die Schulen verteilt. Getestet wird freiwillig zu Hause vor dem Weg in die Schule. Eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht nicht. Freiwillig kann und darf jedoch eine Maske getragen werden. Auch sachgerechtes Lüften bleibt ein wichtiger Baustein beim Gesundheits- und Infektionsschutz. Hier gilt weiterhin die Faustregel 20-5-20 - also so oft wie möglich (mindestens zur Hälfte einer Unterrichtsstunde) für zirka fünf Minuten Stoß- oder Querlüftung.

Zur Bewältigung der Pandemie spielt die Impfung eine zentrale Rolle. Seit dem 16.08.2021 gibt die Ständige Impfkommission eine ausdrückliche Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren und seit dem 09.12.2021 auch für die 5 bis 12-Jährigen. Sprechen Sie hierzu Ihren Hausarzt an.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Landesweite Impfaktionen für junge Menschen ab 12 Jahren

und hier 

COVID-Schutzimpfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren 

Szenarien in den Schulen

Der Schulstart erfolgt grundsätzlich überall in Szenario A. Ein landesweiter Wechsel in ein Szenario B oder C ist nicht mehr vorgesehen. Bei Infektionsausbrüchen an Schulen wird künftig das zuständige Gesundheitsamt Infektionsschutzmaßnahmen anordnen.

Bezüglich des Ganztagsangebotes beachten Sie bitte die Hinweise der jeweiligen Schule.

Verfügbare mehrsprachige Informationen zum Unterricht in Corona-Zeiten vom Niedersächsischen Kultusministerium finden Sie hier:
Unterricht in Corona-Zeiten: Szenarien A B C und Schaubilder Erkältungssymptome


Selbsttests zu Hause – Informationen für Eltern

Schulen sollen auch in Corona-Zeiten möglichst sichere Orte sein. Ein weiterer Baustein für mehr Sicherheit sind regelmäßige Selbsttests. Sie sind schnell und einfach durchzuführen und können dabei helfen, Präsenzunterricht in den Schulen möglich zu machen. Die verpflichtende Selbsttestung zu Hause, also vor Antritt des Schulweges, stellt sicher, dass auf dem Schulweg und in der Schule das Risiko einer Ansteckung mit Sars-COV-2 weiter reduziert wird.