Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
11.04.2018

Im Dienstalltag gesund bleiben

Hamelner Behörden veranstalten zum zweiten Mal gemeinsamen Gesundheitstag im Kreishaus

Auch Behördenmitarbeitende kommen früher oder später in die Jahre: Damit sie trotzdem fit bleiben, ziehen diesmal acht Bundes-, Landes und Kommunalbehörden an einem Strang und veranstalten am Donnerstag, den 19.April 2018, einen gemeinsamen Gesundheitstag. Im Kreishaus, der Bundesagentur für Arbeit und dem Jobcenter Hameln stehen mehr als vierzig Vorträge, Beratungs-, Mitmach- und Präventionsangebote auf dem Programm, die dazu beitragen sollen, dass die Mitarbeitenden so lange wie möglich gesund durch den Dienstalltag kommen.

Mit dem Anstieg des Durchschnittsalters und einem zunehmenden Arbeitsdruck steigen meist auch die krankheitsbedingten Fehlzeiten. Doch soweit soll es gar nicht erst kommen. Acht Hamelner Behördenleitungen wollen rechtzeitig ansetzen, um Gesundheit und Fitness der Kolleginnen und Kollegen zu bewahren. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist für uns ein wichtiges Thema“, heißt es unisono aus den Leitungsetagen. Gesundheitsvorsorge ist nicht mehr allein Privatsache der Mitarbeitenden, auch von Seiten der Arbeitgeber müssen heutzutage Angebote zur Gesunderhaltung gemacht werden.

Am Gesundheitstag können die Mitarbeitenden beispielsweise ihr Seh- und Hörvermögen testen lassen, gesundes Schlafen, Entspannungstechniken und Stressbewältigung sind ebenso Themen wie Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Resilienz. Informationen und Kostproben rund um eine gesunde Ernährung sind im Angebot, Bewegungseinheiten vom Boxen über Crossfit/Tabata, Power-Gym bis zum Stretching können gleich vor Ort ausprobiert werden. Ob Vorträge zu den Themen Männergesundheit, Vorsorge vor Gebärmutterhalskrebs oder das richtige Sitzen am Schreibtisch oder im Fahrzeug, Informationen über Organ- oder Knochenmarkspende, die Pflege von Angehörigen, oder das Erlernen oder Auffrischen von Wiederbelebungsmaßnahmen und den richtigen Umgang mit dem Defibrillator: das Programm bietet insgesamt 45 unterschiedliche Kurse, Infostände und Vorträge an.

Für den Landkreis Hameln-Pyrmont, das Amtsgericht Hameln, die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden und die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (Geschäftsbereich Hameln) ist es die zweite gemeinsame Veranstaltung dieser Art. Erstmals beteiligen sich in diesem Jahr die Bundesagentur für Arbeit – Agentur für Arbeit Hameln, das Jobcenter Hameln-Pyrmont, die Jugendanstalt Hameln und das Institut für Solarenergieforschung.

Wegen des Gesundheitstages wird es am 19. April 2018 im Kreishaus, im Amtsgericht, in der Bundesagentur für Arbeit und im Jobcenter Hameln zu Einschränkungen insbesondere in den Publikumsbereichen kommen.

Alle beteiligten Behörden empfehlen deshalb für geplante Erledigungen an diesem Tag vorsorglich eine vorherige Terminabstimmung mit den betreffenden Abteilungen.