Hilfsnavigation
Sprache 


Wirtschaftliche Hilfen in Folge der Coronakrise.
Seiteninhalt
29.06.2020

Infektionsgeschehen im Landkreis Hameln-Pyrmont am 29. Juni 2020

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind heute, am 29.06.2020, insgesamt 149  Fälle einer Corona-Infektion bestätigt.

Die Fälle verteilen sich auf das gesamte Kreisgebiet wie folgt:

Aerzen

11

Bad Münder

51

Bad Pyrmont

20

Coppenbrügge

3

Emmerthal

8

Hameln

44

Hess. Oldendorf

10

Salzhemmendorf

2

Von diesen 149 Fällen gelten 132 Personen als geheilt. Zehn Personen sind verstorben.

Die 7 infizierten Patienten wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Diese akut erkrankten Personen verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet:

Aerzen

1

Bad Münder

3

Bad Pyrmont

1

Coppenbrügge

 

Emmerthal

 

Hameln

2

Hess. Oldendorf

 

Salzhemmendorf

 


Alle Infizierten werden gemeinsam vom Gesundheitsamt und den jeweils behandelnden Haus- bzw. Krankenhausärzten engmaschig betreut.

0 infizierte  Personen werden derzeit in den drei Akutkliniken im Landkreis Hameln-Pyrmont stationär behandelt.

Außerdem befinden sich 17 Personen der Kategorie 1 in angeordneter häuslicher Quarantäne.

Bis zum Ende der letzten Woche wurden insgesamt 8219 Tests auf das Coronavirus durchgeführt.