Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Projekte des Naturparks Weserbergland

Folgende Projekte des Naturparks Weserbergland werden mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert:

Radroute WeserErleben

In der Weserniederung zwischen den Städten Hessisch Oldendorf und Rinteln wird eine Naturerlebnisroute mit barrierefreien Naturerlebnisstandorten entlang eines 30 km langen Radweges hergestellt.Inhaltliche Schwerpunkte der Radroute sind: Lebensräume in der Weserniederung, charakteristische Tier- und Pflanzenarten sowie Nutzungsgeschichte und Kulturlandschaft in der dortigen Weserniederung. Das Projekt leistet mit Beobachtungsstationen und interaktiver Informationsvermittlung einen wichtigen Beitrag zum NaturErleben.

Naturparkplan für den Naturpark Weserbergland

Um den Naturpark Weserbergland im künftigen Wettbewerb mit anderen ländlichen Regionen zu stärken, soll eine konzeptionelle Handlungsgrundlage in Form eines Naturparkplans erstellt werden. Dabei werden Stärken und Schwächen sowie Schwerpunkte künftiger Ausrichtung aufgegriffen mit den Tiefenausrichtungen Umweltbildung, Regionalmarke, Barrierefreiheit, Qualitäts-Naturpark und Klimaschutz.

NaturErleben Hohensteinpfad

Der Weserbergland-Weg wird im Bereich des Süntel/Hohenstein mit dem Naturschutzgebiet Hohenstein (gleichzeitig FFH-Gebiet) als Naturerlebnispfad gestaltet und die Aufenthaltsqualität aufgewertet.Der Hohensteinpfad setzt auf das im Westlichen Weserbergland bestehende Wanderwegenetz auf. Bei der Gestaltung verschiedener Abschnitte wird davon eine Teilstrecke barrierefrei sein. Weiterhin geplant sind die Erstellung eines Lehrpfades mit Informationstafeln und die Gestaltung der Streckenführung mit entsprechender Beschilderung.

Süntel-Buchen-Projekt

Der Naturpark Weserbergland hat sich zur Aufgabe gemacht, die Süntel-Buche, auch Hexenholz oder Teufels-Buche genannt, als Charakterbaum für die Region zu erhalten und sie in dieser Funktion stärker im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern.Ziel dieses Projektes ist, diesen mit einem meist kurzen drehwüchsigen Stamm und zickzackförmig gewachsenen Ästen, versehenen Baum als Beitrag zur Sicherung und Förderung der biologischen Vielfalt zu erhalten und zu vergrößern.