Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
29.04.2019

Auszeichnung für besonders energieeffiziente Häuser: »Grüne Hausnummer« startet wieder

Jetzt bewerben und Preisgelder in Höhe von insgesamt 4.000 Euro gewinnen

Hauseigentümer in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden, die schon früh an die Zukunft gedacht und ihr Wohnhaus besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich ab sofort um die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ bewerben. Die erfolgreichen Bewerber erhalten eine Urkunde sowie eine individuelle grüne Hausnummer zum Anbringen am Haus. Unter ihnen wird außerdem je Landkreis ein Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro verlost. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr einen Sonderpreis für Solarenergie von nochmals 1.000 Euro je Landkreis für denjenigen zu gewinnen, die Solarenergie in herausragender Weise für die Strom- oder Wärmeerzeugung nutzen. Die „Grüne Hausnummer“ wird gemeinsam von der Klimaschutzagentur Weserbergland und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen vergeben. Bewerbungsschluss ist der 30 Juni 2019.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die beiden Agenturen die Auszeichnung ausgelobt. Insgesamt 15 Familien folgten 2018 dem Aufruf und zeigen sich den Menschen im Weserbergland nun mit ihrer grünen Hausnummer als energie- und klimaschutzbewusste Hauseigentümer. Dass das wichtig ist, weiß Anja Lippmann, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Weserbergland, nur zu gut und bemerkt: „Der hohe Energieverbrauch in alten Gebäuden belastet nicht nur den Geldbeutel, sondern führt auch zu erheblichen Treibhausgasemissionen.“ In privaten Hauhalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. Das Einsparpotenzial durch Sanierung der Gebäudehülle und -technik ist also groß. Umso mehr freut sich Lippmann über die bereits vielen guten Beispiele aus der Region und hofft auch in diesem Jahr auf eine große Beteiligung an der Aktion.

Neu in diesem Jahr ist der Sonderpreis für Solarenergie. „Um die Klimaschutzziele – und auch die Ziele innerhalb des Masterplan 100% Klimaschutz – zu erreichen, müssen die vorhandenen Potenziale im Bereich der Erzeugung erneuerbarer Energien in unserer Region auch ausgeschöpft werden“, so Lippmann, und erklärt weiter: „Die Solarenergienutzung wird dabei eine tragende Rolle einnehmen, dementsprechend groß ist ihre Bedeutung. Herausragende Umsetzungen im Bereich Solarenergie sind vorbildlich und sollen daher mit der Auslosung der Sonderpreise von uns noch einmal besonders belohnt werden.“

Und auch Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, weiß: „Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie machen Lust darauf, das eigene Heim zu modernisieren und fit für die Zukunft zu machen. Denn das Engagement jeder und jedes Einzelnen ist ausschlaggebend, um unsere Klimaschutzziele zu erreichen.“

Die Grüne Hausnummer ist ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der Klimaschutzagentur Weserbergland. Es werden Hauseigentümer ausgezeichnet, die energieeffizient saniert oder gebaut haben. Der Bewerbungsbogen mit Details zu den Teilnahmekriterien kann herunter geladen werden unter www.klimaschutzagentur.org/gruene-hausnummer. Die Auszeichnung und Auslosung der Preisgelder erfolgt unter den ersten 50 Hauseigentümern, die sich erfolgreich beworben haben und die Kriterien erfüllen. Unterstützt wird die Verlosung von der Sparkasse Hameln-Weserbergland, der elektroma GmbH und der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019.

Maren Scheffler, Klimaschutzagentur Weserbergland, ist Ansprechpartnerin für die Bewerbung und steht bei Rückfragen zum Bewerbungsverfahren telefonisch unter 05151/95788-30 oder per Mail an scheffler@klimaschutzagentur.org gerne zur Verfügung.

Das Projekt Grüne Hausnummer trägt zur Umsetzung des Masterplans 100% Klimaschutz für die Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg bei.