Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
22.12.2015

Eugen-Reintjes-Schule spendet für Flüchtlinge

Vollbeladen mit Koffern und Kartons ist Schulleiter Johannes Stolle mit 5 seiner Schüler zwei Tage vor Weihnachten zur Hamelner Erstaufnahmeeinrichtung gefahren, um dort dringend benötigte Kleider- und Hygieneartikelspenden abzugeben. Sehr zur Freude von Einrichtungsleiterin Lieselotte Sievert und Bettina Lindström, die für die Kleiderkammer zuständig ist.

„Wir können jedes Kleidungsstück, jeden Koffer, Bettwäsche und auch die Hygieneartikel sehr gut gebrauchen“, zeigte sich Lindström voller Dankbarkeit über die Spende.

Die Idee, in der Schule einen Spendenaufruf zu starten, ist bei den Schülern entstanden, nachdem sie von der dringend benötigten Winterbekleidung für die Flüchtlinge erfuhren. Daraufhin hat die Schülervertretung alle Mitschülerinnen und Mitschüler zu Spenden aufgerufen und die Logistik für die Annahme und Aufbewahrung organisiert. In den Pausen wurden die Spenden entgegengenommen, vorsortiert und verpackt.

Schulleiter Stolle ist stolz auf das Engagement seiner Schüler, die sich aus unterschiedlichen Bildungsgängen zu diesem Einsatz entschlossen haben. „Damit bringen sie zum Ausdruck“, so Stolle, „dass jeder helfen kann, das schwere Schicksal von Menschen auf der Flucht nach besten Kräften zu mildern.“