Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
26.04.2019

Gültigkeit der Sammel-Schülerzeitkarte wird mit dem neuen Schuljahr am 15. August 2019 ausgeweitet

Auf Initiative des Landkreises Hameln-Pyrmont als Träger der Schülerbeförderung und Aufgabenträger des straßengebundenen ÖPNV`s können die Schüler ab dem 15. August 2019 mit ihrer Sammel-Schülerzeitkarte (SSZK) gleich doppelt punkten.

1. Zeitliche Verbesserung: Gültigkeit wird auf das gesamte Schuljahr ausgeweitet

Schüler, die mehr als 2 km entfernt von der Schule wohnen, erhalten eine SSZK, mit der sie die Distanz zwischen zu Hause und Schule kostenlos per Linienbus überwinden können. Allerdings gilt die SSZK in ihrer heutigen Form nur für die Schulunterrichtszeiten. Während der Ferien ist die Nutzung dieses Fahrscheins ausgeschlossen.
Mit dem neuen Schuljahr wird die Gültigkeit der SSZK auf das gesamte Schuljahr ausgeweitet. Ob Oster-oder Weihnachtsferien, mit der SSZK ist der Schüler des Landkreises Hameln-Pyrmont zukünftig immer mobil. Einzig die Sommerferien bleiben von dieser Regelung ausgenommen. Hier gibt es aber mit dem SommerFerienTicket ein landesweites Alternativangebot.

2. Räumliche Ausdehnung: SSZK gilt ab neuem Schuljahr im gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont

Und auch das ändert sich: Bislang wird die SSZK immer auf die bestehenden Schulangebote am jeweiligen Wohnort abgestimmt ausgestellt. Schüler, die also eine Schule innerhalb des Wohnortes besuchen bzw. besuchen könnten, erhalten derzeit die SSZK der Preisstufe Nah (ein Gemeindegebiet). Schüler, die nur die Möglichkeit haben, eine Schule in einem anderen Gemeindebereich zu besuchen, erhalten die SSZK der Preisstufe Fern (gesamter Landkreis Hameln-Pyrmont). Ab dem 15. August 2019 werden alle SSZK für die Preisstufe Fern ausgestellt. Bedeutet also, Schüler haben somit freie Fahrt in allen Bussen im Landkreis Hameln- Pyrmont sowie nach Springe (Region Hannover) und in die Ortschaft Heyen (Landkreis Holzminden). Somit wird kein zusätzlicher Fahrschein mehr für den Besuch von Schulfreunden oder weiteren Familienangehörigen, die in einem anderen Gemeindegebiet wohnen, benötigt. Ebenso entfallen zusätzliche Fahrscheine für den Besuch einer im Landkreis Hameln-Pyrmont befindlichen Praktikumsstelle oder einer außerschulischen Informationsveranstaltung innerhalb des Landkreises.

Neben diesen Verbesserungen erhält die SSZK somit mehr Transparenz und eine einfachere Handhabung. Nicht nur Familien werden dadurch finanziell entlastet, sondern auch Schulen, für die das Ausstellen zusätzlicher Fahrausweise entfällt. Und der Landkreis Hameln-Pyrmont ermöglicht so den schulpflichtigen Bewohnern seines Landkreises mehr Entscheidungsfreiheit bei der Wahl des für seine Bedürfnisse optimalsten Bildungsträgers.

Auch der Landkreis Holzminden beteiligt sich an dieser Regelung für alle die Schüler, die bereits die SSZK der Preisstufe Nah besitzen. Schülerinnen und Schüler, die aus dem Wohnort im Landkreis Hameln-Pyrmont zu einem Schulort außerhalb des Landkreises Hameln-Pyrmont fahren, wird zukünftig die Preisstufe 13, anstatt wie heute die Preisstufe 12, ausgestellt. Bei Schülern aus anderen Landkreisen, die innerhalb des Landkreises Hameln-Pyrmont eine Schule besuchen und denen die SSZK der Preisstufe 12 erhalten, bleibt dieses auch im neuen Schuljahr so bestehen.