Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
09.05.2019

Bad Münder is(s)t und feiert zusammen – Wir für Europa!

Unter dem Motto findet im Herzen der Stadt - rund um die Petri-Pauli-Kirche - am Samstag, 18.05.2019 in der Zeit von 12.00 bis 15.00 Uhr ein großes Bürgerfest statt.

Landrat Tjark Bartels, der sehr gerne die angetragene Schirmherrschaft über das Fest übernommen hat und Bürgermeister Hartmut Büttner begrüßen die von der Sozialraum AG Bad Münder wiederholt hervorgebrachten zivilgesellschaftlichen Initiativen für ein Zusammenleben in Frieden und Freiheit und zu diesem Fest. Gemeinsam schließen wir uns dem Aufruf der der Sozialraum AG Bad Münder vom 06.03.2019 an:

Gesellschaftliche Beobachter beklagen immer häufiger ein Auseinanderdriften gesellschaftlicher Gruppen und Schichten. Der Ton im Umgang miteinander werde ruppiger. Der gesamtgesellschaftliche Zusammenhalt werde brüchiger. Eine Gesellschaft brauche aber ein Mindestmaß an Gemeinsamkeit, forderte erst kürzlich der ehemalige Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert bei einem Vortrag in Hameln und fügte hinzu: „Sonst hält die Gesellschaft Vielfalt und Unterschiede nicht aus.“

Das kann man geistreich analysieren, aber nur durch Erlebnisse eines guten Miteinanders verändern, bei dem Vielfalt als Bereicherung und nicht als Beeinträchtigung eigener Identität erlebt wird.

In diesem Sinne will die Idee eines Bürgerfestes ein deutliches Zeichen setzen. Münderaner aller Ortsteile, Alt und Jung, treffen sich zu einem gemeinsamen Mahl an einer langen Tafel, kommen dort miteinander ins Gespräch und entwickeln Aktivitäten, die auch Kinder und Jugendliche aktiv einbeziehen. Dieses Bürgerfest soll im verkehrsberuhigten Bereich der Innenstadt stattfinden.

Akteure dieses Festes sind die Bürgerinnen und Bürger selbst. Es soll ein Ereignis werden, das durch die Vielfalt der Ideen phantasiebegabter Menschen in Bad Münder sein ureigenes Gepräge erhält.

Im Jahr 2019 feiern wir ein dreifaches Jubiläum: Mit der Weimarer Verfassung und der Einführung des Wahlrechts hielt die Demokratie 1919 Einzug in Deutschland. Das 1949 verabschiedete Grundgesetz wird 70 Jahre alt. Trotz aller sozialen und politischen Konflikte hat es unserem Land eine in unserer bisherigen Geschichte beispiellose demokratische Entwicklung in Frieden und Freiheit ermöglicht. Ein guter Grund, dies einmal fröhlich zu feiern.

Mit der Wiedervereinigung vor 30 Jahren hat unser Land die großartige Chance erhalten, mit der großen Vielfalt regionaler Kulturen - wie zum Beispiel in Bayern und Sachsen oder selbst zwischen Rheinland und Westfalen - eine fest in Europa verankerte friedliche Nation zu werden. Bei der Europa-Wahl am 26. Mai 2019 hat jede und jeder von uns die Chance, mit der eigenen Stimme diese Entwicklung weiter in eine gute Richtung zu lenken, was dringend notwendig ist, weil populistische Kräfte diese Entwicklung erheblich gefährden. Wie andere politische Persönlichkeiten warnt gerade heute über die Medien der französische Präsident Emmanuel Macron: „Europa ist in Gefahr wie nie (HAZ)“ Darum lädt die Sozialraum AG die Bürgerschaft in Bad Münder ein, mit einem Bürgerfest am Samstag, den 18. Mai, ab 12.00 Uhr im Zentrum unserer Stadt eine Woche vor diesem schicksalsträchtigen Wahltag ein unüberhörbares Zeichen demokratischer Verbundenheit zu setzen. Die Medienberichte über diesen Tag sind kurz vor der Wahl ein weiterer wichtiger Impuls für die Meinungsbildung unserer Bürgerschaft.

Dieses Fest sollte gleichzeitig dazu dienen, die Wählerinnen und Wähler so nachhaltig zu motivieren, Ihre Stimme abzugeben, dass Bad Münder mit einer ungewöhnlich hohen Wahlbeteiligung möglichst noch über Niedersachsen hinaus ein deutlich sichtbares Zeichen demokratischer Gesinnung setzt.

Am 6. Februar dieses Jahres schloss Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seine denkwürdige Festrede anlässlich 100 Jahre Weimarer Republik an historischer Stelle im Deutschen Nationaltheater in Weimar mit den Worten:

„Republikanische Begeisterung, die wünsche ich mir auch heute! Gerade in einem Jahr voller Umbrüche, mit wirtschaftlichen Herausforderungen, mit Wahlen in vier Ländern, auch hier in diesem, und Wahlen, in denen es um Europas Zukunft geht. Da klingt mir Eberts Ruf wieder in den Ohren: "So wollen wir an die Arbeit gehen!"

Folgen wir dem Aufruf unseres Bundespräsidenten! Das Motto lautet. „Demokratie leben – jetzt und hier vor Ort in Bad Münder!“

In diesem Sinne rufen wir zur Teilnahme am Bürgerfest am 18.05.2019 und an der Europawahl am 26.05.2019 auf. Gemeinsam freuen uns auf viele gute Begegnungen.