Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
06.02.2019

Glasfaserausbau: Bislang alles im grünen Bereich!

Die erste Siegesfeier steht kurz bevor!

Nach den aktuellen „Wasserstandsmeldungen“ des Telekommunikationsunternehmens htp, das im Auftrag des Landkreises Hameln-Pyrmont das gigabitfähige Glasfasernetz baut, haben alle Orte, in denen bisher die Vermarktungsphase durchgeführt wurden, die kritische Hürde von 40 % erreicht.

Denn nur  wenn in den einzelnen Orten bis zu einem bestimmten Termin  diese 40%-Marke auch erreicht wird, werden die Haushalte, die mit der htp einen Vertrag abgeschlossen haben, auch tatsächlich an das kreiseigene Glasfasernetz angeschlossen, und zwar mit einem kostenfreien Hausanschluss.

Im Laufe des vergangenen Monats wurden die Abschluss-Fristen erfolgreich genutzt, so dass nach Wickbolsen, Zersen, Levedagsen, Ockensen und Thüste zuletzt auch Segelhorst, Rohden/Rohdental und Harderode die geforderte Quote mühelos erreicht haben.

In Bensen läuft der Countdown noch bis zum 18. Februar! Bis dahin ist für die Bensener noch alles drin, den Titel des Siegerdorfes nach Bensen zu holen.

Anschließend wird das Siegerdorf der ersten Vermarktungsphase ermittelt, das sich    auf eine Belohnung für die Dorfgemeinschaft freuen darf.