Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
03.07.2019

Glasfaserausbau im Landkreis Hameln-Pyrmont läuft auf Hochtouren!

Bisher wurden kreisweit mehr als 20  Infoveranstaltungen und Beratertage  zum Glasfaser-Ausbau durchgeführt - weitere folgen nach Ende der Sommerferien. Damit der Ausbau wirtschaftlich Sinn macht, müssen 40 Prozent der Haushalte eines Ortes einen Vertrag abschließen. „Bisher haben sämtliche Orte die Quote spielend erreicht und teilweise sogar deutlich überschritten“, freut sich htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann.

 

Die Chance auf einen kostenlosen Glasfaser-Anschluss haben noch Brockensen, Esperde, Großenwieden und Kleinenwieden, Haddesen, Krückeberg, Langenfeld, Pötzen sowie Unsen und Welliehausen. Denn hier laufen die Aktionsphasen noch bis in den August hinein. Bei Vertragsabschluss innerhalb der Aktionsphase ist die Verlegung der Glasfaser bis zu einer Verlegelänge von 20 Metern auf dem Grundstück komplett kostenlos. Die Fristen für die Aktionsphasen sind zu finden in der Ausbautabelle unter: htp.net/glasfaser/hameln-pyrmont/

 

Ahrenfeld ist bereits seit Dezember 2018 ans Glasfaser-Netz angeschlossen.

In Barksen, Harderode, Levedagsen, Rhoden und Rhodental, Segelhorst, Wickbolsen und Zersen sollen die Arbeiten dann im 3. Quartal 2019 abgeschlossen werden.

Bensen, Höfingen und Texas sowie Thüste werden im letzten Quartal des Jahres ans Netz gehen können. „Insgesamt gehen die Arbeiten sehr gut voran und die Menschen unterstützen uns mit Verständnis und Zuverlässigkeit bei den Terminen vor Ort“, betont Heitmann.

Inzwischen beschäftigt htp fünf Bauunternehmen mit insgesamt 15 Baukolonnen, um das Großprojekt trotz hoher Nachfrage fristgerecht fertigzustellen. Ursprünglich geplant waren drei Baufirmen mit insgesamt neun Kolonnen.

Auch für Großenberg zeichnet sich inzwischen eine Lösung ab. Aufgrund der Entfernung und der damit verbundenen höheren Kosten ist hier allerdings eine Quote von 65 Prozent für einen wirtschaftlichen Ausbau notwendig. Nach den Sommerferien wird htp  Infoveranstaltung und Beratertag vor Ort durchführen und die Verträge entgegennehmen.

Mehr Informationen zum Glasfaserausbau im Landkreis Hameln-Pyrmont sind hier zu finden