Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
05.06.2015

Handelslehranstalt Hameln wirbt für fair gehandelte Produkte -  Schüler zeigen wie man preiswert und nachhaltig im Discounter einkauft.

Das Fair-Trade-Siegel ist bekannt. Sollte man meinen. Doch die Schülerinnen und Schüler der Klasse Lebensmitteleinzelhandel der Hamelner Handelslehranstalt bemerkten bei ihren Vorbereitungen schnell, dass immer noch viele Menschen glauben, sie können entweder preiswert oder nachhaltig einkaufen. Dass sich beides optimal miteinander verbinden lässt, und das alles beim Supermarkt um die Ecke, will das Schülerteam den Kunden mit einer Info- und Probierkampagne am Dienstag, den 09.06.2015, zwischen 9 und 13 Uhr beweisen.
Bereits zum zweiten Mal werben die 16 Schülerinnen und Schüler der HLA mit ihren selbstentworfenen Promotionsständen für den Kauf von fair gehandelten Produkten und stellen die breite Produktpalette, die auch in Supermärkten zu kaufen ist, vor. In ihrem Engagement werden sie von den Ausbildungsbetrieben Lidl, Marktkauf, E-Center und Edeka mit Verkostungsangeboten unterstützt. Neben den Fairtrade-Verkaufsschlagern Kaffee, Saft, Schokolade, Tee und Bananen stehen in diesem Jahr fair gehandelte Rosen im Vordergrund.
Das Fairtrade-Projekt wurde von der Handelslehranstalt im September 2013 erstmalig durchgeführt und gleich als Wettbewerbsbeitrag von der PSD Bank Hannover, mit einem Preisgeld prämiert. Einen Teil des Preisgeldes hat das Team Einzelhandel der HLA jetzt in professionelle Promotionsstände investiert, die bei dem diesjährigen Projekt "eingeweiht" werden.
Am 9. Juni 2015 zwischen 09.00 und 13.00 Uhr findet die Verbraucherinformation und Verkostung zum Fairen Handel statt bei:

• Lidl, Ohsener Straße 11, Hameln (alte Molkerei)
• Marktkauf, Böcklerstraße 6, Hameln
• E-Center, An der Schwage 1, Bad Pyrmont,
• Edeka Ladage, Welseder Str. 16, Hessisch Oldendorf

Neben viel Wissenswertem und Probierhäppchen erwarten alle Kunden eine Verlosung und Überraschung.