Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
14.12.2015

Herzlich Willkommen im Landkreis Hameln-Pyrmont!

Gespannt warteten sie am Donnerstag, dem 10. Dezember im Kreishaus darauf, vom Ersten Kreisrat Carsten Vetter die lang ersehnte Urkunde entgegen zu nehmen: die 19 Einbürgerungsbewerberinnen und Einbürgerungsbewerber aus Asien, Afrika, Australien und Europa.

Zutreffend nannte es Vetter auch den letzten Schritt auf einem langen Weg, den ein Einbürgerungsverfahren in der Regel mit sich bringt und der mit der Aushändigung der Einbürgerungsurkunde endet.

„Ich bewundere ihren Mut, mit dem sie sich für den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit entschieden haben“ so Vetter, „denn dieser wohl einmalige Schritt will sehr gut überlegt sein.“ Gemeint ist damit der regelmäßige Verzicht der eigenen Staatsangehörigkeit, also der des Heimatlandes.

Vetter beglückwünschte die 19 Neubürgerinnen und Neubürger zum Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit und machte anhand des Einwohnerrückgangs im Landkreis Hameln-Pyrmont deutlich, dass es auf jeden Einzelnen ankommt.

Musikalisch umrahmt wurde die vierte Einbürgerungsfeier in diesem Jahr von der Musikschule Bad Pyrmont.