Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
03.12.2018

Kompromiss zum Lern- und Dokumentationsort Bückeberg

Nachdem sich alle Gesprächspartner parteiübergreifend darüber einig waren, dass die Spaltung von Politik und Einwohnenden in Emmerthal beendet werden muss, um wieder zu einem konstruktiven Miteinander zu finden, wurde am Freitag die Kompromisslösung im Kreishaus vorgestellt und von Landrat Tjark Bartels, MdL und Kreistagsabgeordneten Ulrich Watermann, Kreistagsabgeordneten Hans-Ulrich Siegmund sowie den Emmerthaler Ratsmitgliedern Rudolf Welzhofer und Ernst Nitschke unterzeichnet.

Alle Unterzeichner lobten die durchweg fairen Gesprächs-  und Verhandlungsrunden und zeigten sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Einigung wird auch von Historiker Bernhard Gelderblom sehr begrüßt.

Ergebnisse der politischen Kompromissverhandlungen zur Umsetzung des Projektes Dokumentations- und Lernortes Bückeberg