Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
20.02.2019

Landkreis Hameln-Pyrmont reagiert auf Pflegenotstand - 3. Treffen zum Pflegetisch!

Die Pflege in Deutschland ist am Limit. Die Auslöser dieses schon lange bekannten Pflegenotstandes sind eine immer weiteralternde Gesellschaft, der Fachkräftemangel und die Überlastung der Pflegekräfte in den Einrichtungen.

Am 27. Februar 2019 versammeln sich bereits zum dritten Mal Fachleute an einem Pflegetisch im Landkreis Hameln-Pyrmont, um regional und gemeinsam eine Lobby für die Pflege zu schaffen und neue Ideen zu entwickeln.

Auf dem Programm dieser Veranstaltung stehen das neu erarbeitete Leitbild des Pflegetisches, die Berichte der aktiven Arbeitsgruppen  sowie der Vortrag von Referenten der Bertelsmann Stiftung zum Thema „Pflegenotstand im Landkreis Hameln-Pyrmont??? - Was können wir tun?“

Eingeladen sind sowohl Akteure aus der ambulanten, stationären und teilstationären Pflege als auch aus kommunalen, politischen, beratenden und privaten Strukturen sowie das Entlassmanagement der Krankenhäuser, die Pflegekassen und der Medizinische Dienst der Krankenkassen.

Darüber hinaus sind auch alle Interessierten zum 3. Pflegetisch am Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 14.00 Uhr, im großen Sitzungssaal 1H10 des Kreishauses in der Süntelstr. 9 in 31785 Hameln eingeladen. 

Anmeldungen zur Teilnahme nimmt Karoline Adamski vom Landkreis Hameln-Pyrmont  unter  05151-903 3333 oder per mail karoline.adamski@hameln-pyrmont.de entgegen.