Hilfsnavigation
Sprache 


Soforthilfe für Unternehmen
Informationen gibt es hier.
Seiteninhalt
01.06.2016

Netzwerk Nordstadt öffnet jeden Montag Nähtreff im Englischen Viertel

Jeden Montag von 10 bis 12 Uhr wird genäht, gefädelt, geschnitten, gebügelt und Maß genommen, was das Zeug hält – im Nähtreff in Hamelns Nordstadt. Seit April betreuen sieben Ehrenamtlerinnen vom Netzwerk Nordstadt die neu eingerichtete Begegnungsstätte im Englischen Viertel: die Teilnahme ist kostenfrei und für alle interessierten Frauen und Männer möglich. Während der Öffnungszeiten ist übrigens auch für eine Kinderbetreuung gesorgt.

Neben der Handarbeit steht aber auch der Gedanke des sozialen Zusammenhalts im Mittelpunkt des Geschehens. Der Treff soll dazu beitragen, miteinander ins Gespräch zu kommen, voneinander zu lernen sowie sich zu unterstützen und kennen zu lernen. Es ist vor allem das gemeinsame Interesse und das gemeinsame Tun, das die Verständigung und Integration erleichtern und fördern soll.

Das Netzwerk Nordstadt hat mit dem Nähtreff einen Ort geschaffen, der Schutzsuchenden die Möglichkeit bieten soll, heimisch zu werden, die eigenen Fähigkeiten zu erkennen und die Sprachkenntnisse erweitern soll.

Hier bekommen auch Einheimische und Nachbarn die Möglichkeit, ihr soziales Umfeld zu erweitern und und sich bei ihrer Arbeit von anderen kulturellen Einflüssen inspirieren zu lassen.

Die Atmosphäre vor Ort ist geprägt von Vielfältigkeit und einer spannenden Gesprächskultur. Es wird miteinander gelacht, sich angenähert und gegenseitig geholfen.

Mit dem Nähtreff ist eine sinnvolle Einrichtung im Englischen Viertel entstanden, die den Zielen dieses im Landkreis Hameln-Pyrmont einmaligen sozial-kulturellen Wohnprojektes in hohem Maße Rechnung trägt.