Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
29.01.2019

Sporthallenbetrieb wird weiterhin aufrechterhalten!

Bereits Ende letzten Jahres wurden sämtliche Wasserentnahmestellen in der kreiseigenen Sporthalle in Hessisch Oldendorf aufgrund einer Trübung des Wassers außer Betrieb gesetzt und mit dem Hinweis „Kein Trinkwasser“ gekennzeichnet.

Parallel dazu wurde das Gesundheitsamt mit einer Untersuchung des Trinkwassers  beauftragt.

Jetzt liegen die Untersuchungsergebnisse vor und bestätigen die vom Facility Management getroffenen Vorsichtsmaßnahmen.

Aufgrund von deutlich überschrittenen Eisen- und Bleiwerten in den Wasserproben müssen die Duschen weiterhin gesperrt bleiben. Auch alle anderen Wasserentnahmestellen sind nicht trinkwassergeeignet und entsprechend gekennzeichnet. 

„In einem nächsten Schritt beauftragen wir jetzt einen Sachverständigen, der der Ursache auf den Grund gehen und ein Sanierungskonzept erarbeiten wird. Wir hoffen auch auf eine sachgerechte Interimslösung, die sich relativ zeitnah umsetzen lässt“, erklärt Maren Seligmann, Leiterin vom Facility Management.

Für den Schul- und den Vereinssport sowie die Nutzung von einer Musik- und einer Tanzschule sowie eines Kindergartens bleibt die Sporthalle weiterhin geöffnet.