Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
28.11.2018

Weihnachtsbaum geschmückt

Am Vormittag haben Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Kielhorn-Schule,  die gemeinsam an einem Erasmus plus Projekt arbeiten den Tannenbaum im Kreishaus geschmückt.

Ganz im Zeichen Europas haben die Jungen und Mädchen die Flaggen von verschiedenen EU-Ländern gebastelt und damit die Äste der Tanne verziert. Hinzu kamen weiße Sterne, die ebenfalls in Handarbeit entstanden sind. Landrat Tjark Bartels dankte den jungen Künstlern sehr für die Unterstützung in der Vorweihnachtszeit und beschenkte alle mit einem Schokoladen-Weihnachtsmann.

Es gibt in Niedersachsen nicht viele Förderschulen, die an Erasmus plus, dem Programm für Bildung, Jugend und Sport der EU, beteiligt sind. Die Heinrich- Kielhorn-Schule hat sich mit dem Projekt ‚Einer für alle – alle für eine‘ beworben, das mit Schulen aus Litauen, der Slowakei und Großbritannien durchführt wird. Zu den Inhalten gehört Felsklettern in Deutschland, Skilaufen in der Slowakei, Aktivitäten auf und im Wasser in Litauen und eine Waldwoche in Großbritannien.