Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Zeitraum für kostenlose Solar-Checks in der Nordstadt noch einmal verlängert

Informationsangebot der Klimaschutzagentur Weserbergland wird gut angenommen

Die Sonne zaubert vor allem Besitzern von Solaranlagen zurzeit ein Lächeln auf das Gesicht. Denn sie können sich bei sommerlichen Temperaturen zurücklehnen und ganz einfach die Sonne für sich arbeiten lassen. Mit der Kraft der Sonne und der passenden Technik sinken für sie nämlich Heiz- und Stromkosten. Zudem gewinnen Nutzer von Solarenergie ein großes Stück Unabhängigkeit von der Energiepreisentwicklung. Aber wie findet man heraus, ob die eigene Immobilie für die Installation einer solchen Anlage überhaupt geeignet ist? Und gibt es Fördermittel, die eine Finanzierung der Installation erleichtern? Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern in der Nordstadt profitieren derzeit vom kostenlosen Informationsangebot „Solar-Checks“ der Klimaschutzagentur Weserbergland und der Stadt Hameln in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Aufgrund der großen Nachfrage nach Beratungsterminen zu Wärmekollektoren und Photovoltaikzellen am eigenen Haus wird der Beratungszeitraum nun verlängert: Bis zum 14. Juni haben Interessenten noch einmal Zeit, sich für die individuelle vor Ort-Beratung durch einen Experten anzumelden.

Zur Terminvergabe für einen Solar-Check kann man sich über das Service-Telefon bei der Klimaschutzagentur unter 05151/95788-77 oder per E-Mail unter info@klimaschutzagentur.org  melden. Mehr Informationen zu den Solar-Checks erhalten Sie zudem auf www.klimaschutzagentur.org.

Die „Solar-Checks“ sind ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen mit regionalen Klimaschutzagenturen und kommunalen Trägern. Ziel ist es, mit einem qualifizierten, unabhängigen und kostenfreien Beratungsangebot den dezentralen Einsatz von Solarenergie vorrangig zur Eigennutzung zu stärken und damit zum Klimaschutz beizutragen.

Über die Klimaschutzagentur Weserbergland

Klimaschutzmaßnahmen initiieren, über Energiesparmöglichkeiten informieren und Energiekonzepte entwickeln – das sind die drei wesentlichen Aufgaben der Klimaschutzagentur Weserbergland. Sie agiert unabhängig und gemeinnützig und steht Privatpersonen, Unternehmen sowie Kommunen mit ihrer Expertise beratend zur Seite. Träger der Agentur sind die Landkreise Hameln-Pyrmont und Holzminden mit ihren Städten und Gemeinden, die Energieversorgungsunternehmen Stadtwerke Hameln, Stadtwerke Bad Pyrmont, Westfalen Weser Energie und Avacon sowie ein Förderverein mit Akteuren aus der Wirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: www.klimaschutzagentur.org  oder https://www.facebook.com/klimaschutzagenturweserbergland.