Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
02.05.2019

Zur am 30. April 2019 in der Dewezet veröffentlichten Pressemitteilung »Besser für die Schüler - Service der Öffi-Fahrkarte wird mit Mitte August ausgeweitet«:

In der o. g. Mitteilung könnte der Eindruck entstanden sein, dass nunmehr alle Schüler/innen, bei denen die Entfernung zwischen Wohnadresse und Schule mehr 2 km beträgt, eine Sammel-Schüler-Zeitkarte (SSZK) erhalten können. Dies ist leider nicht der Fall. Auch zukünftig muss eine Prüfung weiterer Anspruchsvoraussetzungen durch den Landkreis bzw. durch die zuständigen Städte und Gemeinden erfolgen.

ine Sammel-Schüler-Zeitkarte erhalten somit alle Schüler/innen, die mehr als zwei Kilometer entfernt von der Schule wohnen und die Anspruchsvoraussetzungen gemäß § 114 Niedersächsischem Schulgesetz in Verbindung mit der Satzung über die Schülerbeförderung im Landkreis Hameln-Pyrmont erfüllen. 

Zu diesen Voraussetzungen gehört, dass die SSZK nur an folgende Schüler/innen ausgegeben wird:

  • Schüler/innen der 1.-10. Klasse allgemeinbildender Schulen
  • Schüler/innen der 11. und 12. Klasse von Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
  • Schüler/innen der Berufseinstiegsschule
  • Schüler/innen der ersten Klasse von Berufsfachschulen (ohne Sek. I – Realschulabschluss)

Informationen

  • · Fragen beantwortet der Landkreis Hameln-Pyrmont, Team Schulen, Tel.: 05151 / 903-3706
  • · Gesetzliche Grundlage: Satzung über die Schülerbeförderung im Landkreis Hameln-Pyrmont hier.