Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
14.03.2020

3. Corona-Fall im Landkreis Hameln-Pyrmont

Im Landkreis Hameln-Pyrmont wurde am 14. März 2020 ein weiterer Fall einer Corona-Infektion bestätigt.

Der betroffene Patient  wurde isoliert und befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Er wird medizinisch betreut und befindet sich in einem guten Zustand.

Ersten Erkenntnissen zufolge hat sich der im Flecken Copenbrügge  lebende Erkrankte in Österreich  aufgehalten und sich aller Wahrscheinlichkeit nach dort mit dem Virus infiziert. 

Die letzten Tage hat er mit seiner Ehefrau und seinen Kindern  zuhause verbracht, die ebenfalls häuslich isoliert wurden.

Die Behörden im Landkreis Hameln-Pyrmont ermitteln bereits die Kontaktpersonen des  Patienten, deren Kreis  aufgrund der Tatsache, dass die häusliche Isolation sofort nach einer Reise erfolgte, sehr begrenzt ist. Es gilt jetzt zu bewerten, wie  eng der Kontakt war und welche erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen durchzuführen sind.

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind hier auf der Homepage unter www.hameln-pyrmont.de/corona zu finden.