Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Gesichtsmasken für Hameln-Pyrmont

Wenn alle Menschen im öffentlichen Raum Atemschutzmasken tragen, kann die Ausbreitung von SARS-CoV-2 verlangsamt werden. Stoffe aus Baumwolle filtern etwa 70 % der infektiösen Partikel und sogar sehr kleine Viren. Vor allem schützen die Masken aber andere vor einem selbst, wenn also alle eine Maske tragen sind alle besser geschützt.
Da Atemschutzmasken in Deutschland zu einem seltenen und wertvollen Gut geworden sind, haben sich fleißige ehrenamtliche Gruppen mit dem Ziel, Atemschutzmasken für den Landkreis Hameln-Pyrmont zu nähen, zusammengefunden.
Die Gruppen freuen sich über neue Mitglieder oder über Spenden für den Stoffeinkauf. 

Ab Montag, den 27. April 2020 sind alle Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Personenverkehrs (Busse, Bahnen und Taxis) sowie Kundinnen und Kunden von Geschäften dazu verpflichtet, Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen. 

  • Die Pressemitteilung lesen Sie hier.
  • Antworten auf die häufigsten Fragen zur Mund-Nasen-Bedeckung finden Sie hier.
  • Zur Änderungsverordnung geht es hier.


Sie nähen für gemeinnützige Zwecke und wollen mit aufgenommen werden? Dann melden Sie sich unter der Telefonnummer 05151 / 903-5999 oder unter corona@hameln-pyrmont.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller ehrenamtlichen Gruppen im Kreisgebiet: 
(Wir bitten um Verständnis, dass auf unserer Seite nur gemeinnützige Gruppen gelistet werden können)