Hilfsnavigation
Sprache 


Informationen zur Soforthilfe für Unternehmen.
Informationen zur Entschädigung von Verdienstausfällen. 
Seiteninhalt

Entschädigung von Verdienstausfällen

Wurde durch das Gesundheitsamt des Landkreises Hameln-Pyrmont eine Quarantäne  ausgesprochen, ein Tätigkeitsverbot angeordnet  oder haben Eltern keine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit, so erhalten Arbeitgeber und Selbständige bzw. Freiberufler, in besonderen Fällen auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, eine Entschädigung für Verdienstausfälle nach § 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG) über den Landkreis Hameln-Pyrmont

Was ist eine von der zuständigen Behörde angeordnete Quarantäne?

Eine solche Quarantäne liegt vor, wenn sich

- eine bestimmte Person,
- eine bestimmte Zeit,
- an einem bestimmten Ort (z. B. eigene Wohnung) aufhalten muss und
- sich in dieser Zeit nicht frei bewegen darf und
- diese Anordnung vom Gesundheitsamt ausgesprochen wurde.

Was ist ein Tätigkeitsverbot?

Ein Tätigkeitsverbot liegt vor, wenn

- eine bestimmte Person,
- für eine bestimmte Zeit,
- die Ausübung seiner Tätigkeit durch behördliche Anordnung untersagt wird.

Wann haben Eltern keine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit?

Werden Einrichtungen zur Betreuung von Kindern oder Schulen vorübergehend geschlossen, haben Eltern für die Betreuung von Kindern einen Entschädigungsanspruch für den Verdienstausfall, sofern keine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit vorliegt.

Kein Anspruch auf Entschädigung besteht, wenn

- das Kind das 12. Lebensjahr vollendet hat oder
- betrieblich eine Möglichkeit für Homeoffice besteht oder
- ein betriebliches Zeitguthaben in Anspruch genommen werden könnte oder
- die Möglichkeit einer anderweitigen Betreuung durch Verwandte oder Freunde, die nicht einer Risikogruppe in Bezug auf COVID-19       angehören oder
- ein Anspruch auf Notbetreuung in der Kindertagesstätte oder Schule bestand oder
- der Betrieb des Arbeitgebers geschlossen wurde (z. B. durch Allgemeinverfügung, Betriebsferien, etc.).

Schließung von Einrichtungen/Untersagung von Veranstaltungen

Zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie wurden im Landkreis Hameln-Pyrmont unterschiedliche Maßnahmen ergriffen.

Hierzu zählen

- die Schließung von Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen und Kindertageseinrichtungen
- die Absage oder Untersagung von Veranstaltungen
- die Anordnung von Betriebsschließungen wie z. B. Friseursalons, Fitnessstudios, Restaurants und Gaststätten, etc.
- u. a. m.

!  Diese Maßnahmen sind weder eine Quarantäne noch ein Tätigkeitsverbot !


Ein Verdienstausfall kann auf der Grundlage des IfSG nicht erstattet werden, wenn

- Ihre Aufträge wegbrechen, weil Sie freiberuflich tätig sind und die Einrichtungen Ihrer Auftraggeber schließen oder Veranstaltungen, Konzerte, etc. abgesagt werden,
- Ihr Unternehmen aufgrund einer Allgemeinverfügung schließen musste,
- Ihre Kunden ausbleiben,
- Sie sich in „freiwillige“ Quarantäne begeben (z. B. nach Rückkehr aus dem Urlaub),
- Sie von Ihrem Hausarzt oder behandelnden Arzt krankgeschrieben worden sind,
- u. a. m. (keine abschließende Aufzählung).
      
Wichtiger Hinweis:

In Kürze wird ein Portal für Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz zur Verfügung stehen. Dort können Sie Ihren Antrag online stellen. Genauere Informationen hierzu erfolgen an dieser Stelle, sobald uns Einzelheiten bekannt sind. Damit Sie sich vorab informieren können, in welchen Fällen Ihnen eine Entschädigung zusteht und welche Dokumente Sie dann später einem Antrag beifügen müssen, helfen Ihnen folgende Formulare:

- Merkblatt

- Checkliste für Dokumente

- Häufige Fragen zur Entschädigung bei Quarantäne oder Tätigkeitsverbot
 
Weitere detaillierte Informationen zur Entschädigung von Verdienstausfällen erhalten Sie auch über unsere Hotline 05151 / 903-1919.

In den Fällen, in denen kein Entschädigungsanspruch geltend gemacht werden kann, könnte ggfls. das „Soforthilfeprogramm des Landkreises Hameln-Pyrmont und der kreisangehörigen Kommunen“ in Anspruch genommen werden. Weitere Informationen zu diesem Programm erhalten Sie hier.