Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Seiteninhalt

Bevölkerungsschutz

Der Begriff Bevölkerungsschutz ist eine zusammenfassende Bezeichnung für alle Einrichtungen und Maßnahmen, die der Gefahrenabwehr und Hilfe zum Schutz der Zivilbevölkerung im Krisen- oder Katastrophenfall dienen.

Im Rahmen des Bevölkerungsschutzes ist der Landkreis Hameln-Pyrmont, aufgrund der gesetzlichen Vorgaben, insbesondere zuständig für:

  • den Katastrophenschutz (als sogenannte „Untere Katastrophenschutzbehörde“)
  • den Zivilschutz (im vom Bund/Land übertragenen Aufgabenumfang)
  • die übergemeindlichen Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistung (Kreisfeuerwehr)
  • den bodengebundenen Rettungsdienst innerhalb seines Rettungsdienstbereiches (Landkreis Hameln-Pyrmont ohne Stadt Hameln)
  • für die Koordinierung der beteiligten Stellen bei militärischen Manövern und Übungen
  • für die Koordinierung der Anwender*innen des Digitalfunk BOS Niedersachsen

Ansprechpartner für die vorgenannten Aufgaben ist das Amt für Feuerwehr/Katastrophenschutz/Rettungsdienst, das sich aus einem Verwaltungsbereich im Kreishaus in Hameln, der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland in Hameln sowie der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Kirchohsen zusammensetzt.

Auf den sich anschließenden Seiten finden Sie weitere Informationen und Hinweise.

Aktuelle Hinweise

Warnung der Bevölkerung

Damit Sie im Falle von Katastrophen oder allgemeinen Gefahren sich, Ihre Angehörigen und Ihr Eigentum schnellstmöglich schützen können, halten der Landkreis Hameln Pyrmont (Katastrophenschutzbehörde) und die kreisangehörigen Städte und Gemeinden (Gefahrenabwehrbehörden) ein System mit mehreren Warnmöglichkeiten vor. Zu den möglichen Gefahren zählen unter anderem Brände, Unwetter, Hochwasser sowie Unfälle im Bereich der Industrie und Kerntechnik.

Für den Schutz der Bevölkerung vor kriegsbedingten Gefahren im Verteidigungsfall (Zivilschutz) greift der Bund ebenfalls auf das Warnsystem zurück.

Damit Sie die verschiedenen Warnmöglichkeiten bestmöglich kennen(lernen) und die damit verbundenen Verhaltensempfehlungen verlässlich umsetzen können, haben der Kreistag, der Landrat und die Hauptverwaltungsbeamten der kreisangehörigen Städte und Gemeinden einvernehmlich entschieden, quartalsweise einen kreisweiten Warntag auszurufen. Am kreisweiten Warntag, der an jedem ersten Samstag eines Quartals durchgeführt wird, werden die unterschiedlichen Warnmöglichkeiten zur Probe ausgelöst und auf verschiedenen Informationswegen weiterführende Hinweise und Verhaltensempfehlungen zur Verfügung gestellt.

Kreisweiter Warntag im Landkreis Hameln-Pyrmont 

Kreisweite Warntage:

  • Samstag, 01.04.2023
  • Samstag, 01.07.2023
  • Samstag, 07.10.2023


Ablauf des kreisweiten Warntages
  • Veröffentlichung einer Pressemitteilung mit weiterführenden Hinweisen

12:00 Uhr:

  • Auslösen der Sirenentonfolge „Entwarnung“ durch die Kooperative Regionalleitstelle (KRL) Weserbergland in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden

12:06 Uhr:

  • Auslösen der Sirenentonfolge „Warnung der Bevölkerung“ durch die KRL Weserbergland in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden
  • Auslösen der Warn-App „NINA“ durch die KRL Weserbergland mit einem Hinweis zur Probealarmierung und weiterführenden Hinweisen in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden
  • Öffentlichkeitsarbeit über die Social Media Kanäle des Landkreises mit einem Hinweis zur Probealarmierung und weiterführenden Hinweisen

12:12 Uhr:

  • Auslösen der Sirenentonfolge „Entwarnung“ durch die KRL Weserbergland in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden

Die Sirenentonfolge „Feueralarm“ wird in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden einheitlich am 3. Samstag eines Monats durch die KRL Weserbergland ausgelöst. Damit soll die Sirenentonfolge „Feueralarm“, die ausschließlich für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren relevant ist und ansonsten nur zur Probe der Funktionsfähigkeit der Sirenen verwendet wird, für die Bevölkerung klar von der Sirenentonfolge „Warnung der Bevölkerung“ abgegrenzt werden. Zugleich ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger diese Sirenentonfolge kennen, um sie unterscheiden zu können.


Warnmöglichkeiten im Landkreis Hameln-Pyrmont

Sirenen

Um Sie schnell und unüberhörbar, auch wenn Sie schlafen, vor plötzlichen Gefahren warnen zu können, werden in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden stationäre Sirenen vorgehalten, die bei Bedarf je Ortsteil, je Stadt/Gemeinde oder im gesamten Kreisgebiet ausgelöst werden können.

Zum Herunterladen: Sirenensignale im Landkreis Hameln-Pyrmont (Deutsch) (PDF, 628 kB)

Warnung der Bevölkerung 

Aufheulton Sirene

Entwarnung 

Entwarnung Sirene

Einsatz für die Feuerwehr

Heulton Sirene

Sollte das Sirenensignal „Warnung der Bevölkerung“ ausgelöst werden, werden Sie um folgende Verhaltensweisen gebeten:

  • Ruhe bewahren
  • Gebäude in massiver Bauweise aufsuchen
  • alternativen Schutz suchen (z. B. Auto)
  • Hilfsbedürftige unterstützten
  • Fenster und Türen schließen
  • Klima- und Lüftungsanlagen ausschalten
  • aktiv Informationen in Rundfunk und Internet suchen (www.hameln-pyrmont.de)
  • bei Stromausfall Autoradio benutzen
  • Warn-App „NINA“ beachten
  • den Anweisungen der Behörden und Einsatzkräfte Folge leisten
  • Notrufe (110 oder 112) nicht blockieren! Nur im Notfall anrufen!

Das Sirenensignal „Entwarnung“ soll Ihnen im Ereignisfall mitteilen, dass eine drohende oder bereits eingetretene Gefahr vorbei ist und von Ihnen kein besonderes Verhalten mehr erwartet wird. Im Zuge der Probealarmierungen des Sirenensignals „Warnung der Bevölkerung“, z. B. am kreisweiten Warntag, wird das Sirenensignal „Entwarnung“ jeweils vorher (12:00 Uhr) und nachher (12:12 Uhr) ausgelöst, um Ihnen zu verdeutlichen, dass es sich nur um eine Probe handelt.

Das Sirenensignal „Einsatz für die Feuerwehr“ alarmiert im Ereignisfall die jeweils örtlich zuständige Freiwillige Feuerwehr. Für die allgemeine Bevölkerung ist das Sirenensignal nicht mit einem besonderen Verhalten verbunden. Das Sirenensignal wird an jedem dritten Samstag im Monat zur Probe alarmiert, damit das Signal grundsätzlich bekannt ist und damit die Funktionsfähigkeit der Sirenen getestet wird.

Modulare Warnsystem (MoWaS)

Das Modulare Warnsystem (MoWaS) ist ein bundeseigenes Satelliten-gestütztes Warnsystem, an das die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland in Hameln angeschlossen ist. Mit diesem Warnsystem können der Bund, die Länder sowie die kommunalen Leitstellen (als Endnutzer) „Amtliche Gefahrendurchsagen“ und „Amtliche Gefahrenmitteilungen“ jederzeit an die Medien senden. Diese Meldungen werden dann, je nach Gefahrenstufe, ggfls. sofort als Nachrichtenbänder in das Fernsehen eingespeist oder Radiosendungen mit einer Gefahrendurchsage unterbrochen. In MoWaS eingespielte Meldungen werden auch unverzüglich an die bundeseigene WARN-APP „NINA“ weitergeleitet. 

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: MoWaS - BBK (bund.de)

WARN-APP "NINA"

Der Landkreis Hameln-Pyrmont nutzt als Warn-APP die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA. NINA warnt Sie deutschlandweit vor Gefahren auf die von Ihnen eigegebenen Standorte und lässt sich kostenlos in allen gängigen App-Stores herunterladen.

Hier finden Sie weitere Informationen: 

Warn-App NINA - BBK (bund.de)


Social Media-Kanäle des Landkreises Hameln-Pyrmont

Der Landkreis Hameln-Pyrmont wird im Warn-/Ereignisfall über die eigenen Social Media-Kanäle schnellstmöglich Informationen bereitstellen:


Bild vergrößern: FacebookFacebook

Instagram

https://twitter.com/Landkreis_HMPY


zudem werden die Informationen auf den Social Media-Kanälen der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland (KRL) veröffentlicht:

Logo Facebook
Logo Instagram
Logo Twitter


Bürgertelefon

Um im Bedarfsfall Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zu beantworten, richtet der Landkreis Hameln-Pyrmont ein Bürgertelefon ein. Über die Einrichtung des Bürgertelefons und die Telefonnummer wird in den Medien informiert.

Wählen Sie für Fragen/Informationen nicht die Notrufnummer 112 der Feuerwehr und des Rettungsdienstes oder die 110 der Polizei, denn diese müssen für dringende Notfälle erreichbar bleiben!


Selbstvorsorge und weiterführende Informationen

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe stellt eine Vielzahl an hilfreichen Informationen für das richtige Verhalten vor, während und nach einer Notsituation zur Verfügung.

Empfohlen wird beispielsweise eine ständige Bevorratung von Essen und Trinken für 10 Tage.

Warnung & Vorsorge - BBK (bund.de)

Eine Zusammenfassung finden Sie im „Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituation

Besondere Hinweise zum Krieg in der Ukraine

Das Land Niedersachsen stellt als oberste/obere Katastrophenschutzbehörde besondere Hinweise zum Zivil- und Katastrophenschutz im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine zur Verfügung:

Zivil- und Katastrophenschutz | Portal Niedersachsen

Hinweise für Geflüchtete aus der Ukraine



Zum Herunterladen: Sirenensignale im Landkreis Hameln-Pyrmont (Ukrainisch) (PDF, 105 kB)


Pressemitteilungen und Berichterstattung 

Pressemitteilungen

29.09.2022
Warntag
Please note: On top of the page you have the option to translate the whole page to another language (for example English ... weiterlesen
07.07.2022
Zweiter Warntag
Am vergangenen Samstag fand der zweite kreisweite Warntag im Landkreis Hameln-Pyrmont statt. Während die „NINA“-Warn-App am ersten kreisweiten Warntag am 2. April 2022 ... weiterlesen
30.06.2022
Warntag
Am Samstag, den 2. Juli 2022, proben der Landkreis Hameln-Pyrmont und die kreisangehörigen Kommunen erneut den Ernstfall. Im Zuge des zweiten „kreisweiten ... weiterlesen
24.03.2022
Sirene
Unvergessen ist die Flutkatastrophe im Ahrtal vom Juli 2021. Innerhalb von drei Tagen starben mindestens 134 Menschen bei den verheerenden Starkregenereignissen ... weiterlesen

Berichterstattung

Radiobeitrag von radio aktiv (MP3, 3,2 MB)


Kontakt

Sie haben Fragen/Anregungen zu den Warnmöglichkeiten im Landkreis Hameln-Pyrmont, dann treten Sie gerne über das nachfolgende Mitteilungsfeld mit uns in Kontakt. Bitte nutzen sie diese Kontaktmöglichkeit auch, um uns zu informieren, wenn Ihnen Defekte/Funktionsstörungen bei Sirenen auffallen.

Katastrophenschutz-Leuchttürme im Stromausfall

Viele unserer Lebensbereiche sind vom Strom abhängig. So ist es für uns selbstverständlich, dass wir Hilfe, beispielsweise bei medizinischen Notfällen oder Bränden, schnell und unkompliziert, von nahezu überall, per Telefon über Festnetz oder per Handy über das Mobilfunknetz über die einheitlichen Notrufnummern 112 (Feuerwehr und Rettungsdienst) und 110 (Polizei) anfordern können.

Doch die Erfahrungen vergangener Stromausfälle aus dem In- und Ausland zeigen, dass insbesondere die Fest- und Mobilfunknetze in der Regel bereits zu Beginn eines Stromausfalls im jeweils betroffenen Bereich zusammenbrechen. Da es insbesondere bei medizinischen Notfällen, wie Herzinfarkten oder schweren Blutungen, häufig auf jede Minute ankommt, stellt sich die Frage, wie im Bedarfsfall schnellstmöglich Hilfe angefordert werden kann.

Vor diesem Hintergrund haben der Landkreis Hameln-Pyrmont, die kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie die Feuerwehren gemeinsam die Einrichtung von „Leuchttürmen“ zur ortsnahen Abgabe von Hilfeersuchen beschlossen.

Bei den festgelegten Leuchttürmen handelt es sich überwiegend um die Feuerwehrhäuser der kreisangehörigen Städte und Gemeinden, die grundsätzlich nach 30 Minuten durch die jeweiligen Feuerwehren in den jeweils betroffenen Stadt-/Ortsteilen besetzt werden. Die Leuchttürme, als Anlaufstellen, dienen (im ersten Schritt) ausschließlich dazu, dass die Bevölkerung Hilfeersuchen, welche aufgrund des Ausfalls von Fest- und Mobilfunknetz, nicht mehr telefonisch abgesetzt werden können (Notrufnummern 112 und 110), fußläufig oder mit kurzer Anfahrt an die Einsatzkräfte übermittelt werden können. Die Einsatzkräfte können dann unmittelbar Hilfe leisten oder das Hilfeersuchen an die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland (Feuerwehr-Einsatz- und Rettungs- sowie Polizeileitstelle) in Hameln weiterleiten.

Bei den Leuchttürmen handelt es sich überwiegend, um Liegenschaften, die aktuell noch nicht über eine Notstromversorgung verfügen. Für Leistungen, die über die Entgegennahme von Hilfeersuchen hinausgehen, stehen die Leuchttürme gegenwärtig somit (größtenteils) nicht zur Verfügung.

Ein überregionaler und langanhaltender Stromausfall (ein sogenannter „Blackout“) wird von der Bundesnetzagentur und den Energieversorgern als höchst unwahrscheinlich erachtet. Im Landkreis Hameln-Pyrmont wurden in den letzten Jahren jedoch mehrere auf einzelne Stadt- oder Gemeindegebiete begrenzte Stromausfälle von wenigen Sekunden bis zu maximal mehreren Stunden dokumentiert. Zu den Betroffenen zählten die Bürger*innen einzelner Stadt- oder Ortsteile. Insofern können entsprechende Lagen auch zukünftig nicht ausgeschlossen werden. Zudem sind Beschädigungen und Beeinträchtigungen der Netz- und Kommunikations-Infrastruktur, trotz der hohen Ausfallsicherheit, beispielweise auch durch Unwetterlagen oder Sabotage jederzeit denkbar.

Welche Leuchttürme Ihnen in den einzelnen Ortsteilen zur Verfügung stehen, können Sie der nachfolgenden, alphabetisch sortierten Übersicht entnehmen:

Aerzen

Aerzen

Feuerwehrhaus
Bahnhofstraße 9
31855 Aerzen


Dehmke

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Dehmke 13
31855 Aerzen


Dehmkerbrock

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Posteholzer Straße 18
31855 Aerzen


Egge

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Egge 20
31855 Aerzen


Gellersen

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Kirschenstraße 11
31855 Aerzen


Grießem

Feuerwehrhaus
Höhenweg 16
31855 Aerzen


Groß Berkel

Feuerwehrhaus
Dibbetweg 2
31855 Aerzen


Grupenhagen

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Schulstraße 1
31855 Aerzen


Herkendorf

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Wördeholzer Straße
31855 Aerzen


Königsförde

Feuerwehrhaus
Am Bache 1
31855 Aerzen


Multhöpen

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Haubenweg 2
31855 Aerzen


Reher

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Hauptstraße 58
31855 Aerzen


Reinerbeck

Feuerwehrhaus / Dorfgemeinschaftshaus
Alverdisser Straße 24
31855 Aerzen


Selxen

Feuerwehrhaus
Selxer Straße 2A
31855 Aerzen

Bad Münder

Bad Münder

Feuerwehrhaus
Gewerbepark Rahlmühle 19
31848 Bad Münder


Bakede

Feuerwehrhaus
Papenbrink 14
31848 Bad Münder


Beber

Feuerwehrhaus
Rohrsener Straße 22
31848 Bad Münder


Böbber

Feuerwehrhaus Egestorf
Im Dorfe 28
31848 Bad Münder


Brullsen

Feuerwehrhaus
Brullser Straße 20
31848 Bad Münder


Egestorf

Feuerwehrhaus
Im Dorfe 28
31848 Bad Münder


Eimbeckhausen

Feuerwehrhaus-Ausweichstandort
Hauptstraße 14
31848 Bad Münder


Flegessen

Feuerwehrhaus
Gülichstraße 1
31848 Bad Münder


Hachmühlen

Feuerwehrhaus
Auf der Laake 2
31848 Bad Münder


Hamelspringe

Feuerwehrhaus
Hamelspringer Straße 35
31848 Bad Münder


Hasperde

Ersatzstandort - Altenheim Schloss Hasperde
Hasperder Straße 12
31848 Bad Münder


Klein Süntel

Feuerwehrhaus
Klein Sünteler Straße 7
31848 Bad Münder


Luttringhausen

Feuerwehrhaus Nettelrede
Ostmark 5
31848 Bad Münder


Nettelrede

Feuerwehrhaus
Ostmark 5
31848 Bad Münder


Nienstedt

Feuerwehrhaus
Auenweg 1
31848 Bad Münder


Rohrsen

Feuerwehrhaus
Am Steinbrink 6
31848 Bad Münder

Bad Pyrmont

Baarsen

Feuerwehrhaus
Baarsen 97
31812 Bad Pyrmont


Bad Pyrmont

Feuerwehrhaus
Waldecker Straße 50
31812 Bad Pyrmont


Bad Pyrmont - Holzhausen

Feuerwehrhaus
Griessemer Straße 17
31812 Bad Pyrmont


Eichenborn

Feuerwehrhaus
Rüterdrift 3
31812 Bad Pyrmont


Großenberg

Dorfgemeinschaftshaus
Großenberg 15
31812 Bad Pyrmont


Hagen

Feuerwehrhaus
Schrotweg
31812 Bad Pyrmont


Kleinenberg

Feuerwehrhaus
Kleinenberger Ring 1
31812 Bad Pyrmont


Löwensen

Feuerwehrhaus
Mittlere Straße 8
31812 Bad Pyrmont


Neersen

Feuerwehrhaus
Neersen 5
31812 Bad Pyrmont


Thal

Feuerwehrhaus
Neue Straße 9
31812 Bad Pyrmont

Coppenbrüggge

Bäntorf

Feuerwehrhaus
Bäntorfer Straße 8
31863 Coppenbrügge


Behrensen

Feuerwehrhaus
Behrenser Straße 11
31863 Coppenbrügge


Bessingen

Feuerwehrhaus
Bessinger Straße
31863 Coppenbrügge


Bisperode

Feuerwehrhaus
Voremberger Straße 29
31863 Coppenbrügge


Brünnighausen

Feuerwehrhaus
Alter Weg 4
31863 Coppenbrügge


Coppenbrügge

Feuerwehrhaus
Beckmannstraße 2
31863 Coppenbrügge


Diedersen

Feuerwehrhaus
Meierbreite
31863 Coppenbrügge


Dörpe

Feuerwehrhaus
Russelbrink
31863 Coppenbrügge


Harderode

Feuerwehrhaus
Bäckerstraße
31863 Coppenbrügge


Herkensen

Feuerwehrhaus
Hohes Feld 8
31863 Coppenbrügge


Hohnsen

Feuerwehrhaus
Tinnenstraße 
31863 Coppenbrügge


Marienau

Feuerwehrhaus
Knickstraße 6
31863 Coppenbrügge

Emmerthal

Amelgatzen

Feuerwehrhaus
Emmerstraße 8
31860 Emmerthal


Bessinghausen

Feuerwehrhaus
Unter der Hasselburg 4
31860 Emmerthal


Börry

Feuerwehrhaus
Frenker Straße 3
31860 Emmerthal


Brockensen

Feuerwehrhaus
Kapellenweg 4
31860 Emmerthal


Emmern

Feuerwehrhaus
Am Wiecherhof 4
31860 Emmerthal


Esperde

Feuerwehrhaus
Ilsestraße
31860 Emmerthal


Frenke

Feuerwehrhaus
Am Thie
31860 Emmerthal


Grohnde

Feuerwehrhaus
Südstraße 2A
31860 Emmerthal


Hagenohsen

Feuerwehrhaus
Hastenbecker Weg 
31860 Emmerthal


Hajen

Feuerwehrhaus
Bauernstraße 5
31860 Emmerthal


Hämelschenburg

Feuerwehrhaus
Steiniger Weg
31860 Emmerthal


Kirchohsen

Feuerwehrhaus - Fahrzeughalle
Reherstraße 15
31860 Emmerthal


Latferde

Feuerwehrhaus
Hajener Straße 19
31860 Emmerthal


Lüntorf

Feuerwehrhaus
Buchhorststraße 22
31860 Emmerthal


Ohr

Feuerwehrhaus
Untere Weide 12
31860 Emmerthal


Voremberg

Feuerwehrhaus
Am Hastebach 1
31860 Emmerthal


Welsede

Feuerwehrhaus
Landert 6
31860 Emmerthal

Hameln

Afferde

Feuerwehrhaus
Auf dem Rübencampe 9
31789 Hameln


Halvestorf (inkl. Hope, Bannensiek, Weidehohl, Helpensen)

Feuerwehrhaus
Hoper Straße 42
31787 Hameln


Hameln-Nordstadt

Meldekopf an der Sporthalle Nord
Pestalozzistraße 8
31785 Hameln


Hameln-Südstadt

Meldekopf an der Feuerwache
Ruthenstraße 7
31785 Hameln


Hastenbeck

Feuerwehrhaus
Reuteranger 3
31789 Hameln


Haverbeck

Feuerwehrhaus
Hemeringer Weg 1
31787 Hameln


Hilligsfeld

Feuerwehrhaus
Mühlenfeld 6A
31789 Hameln


Holtensen

Feuerwehrhaus
Westerfeld 4
31787 Hameln


Klein Berkel

Feuerwehrhaus
Brückenstraße 11
31789 Hameln


Rohrsen

Feuerwehrhaus
Alte Heerstraße 98
31789 Hameln


Tündern

Feuerwehrhaus
Degenerstraße 3
31789 Hameln


Unsen

Feuerwehrhaus
Am Süntelbad 1
31787 Hameln


Wehrbergen

Feuerwehrhaus
Hauptstraße 43
31787 Hameln


Welliehausen

Feuerwehrhaus
Süntelhang 1
31787 Hameln

Hessisch Oldendorf

Barksen

Feuerwehrhaus
Zur Eulenburg 17
31840 Hessisch Oldendorf


Bensen

Feuerwehrhaus
Hohle Straße 16
31840 Hessisch Oldendorf


Fischbeck

Feuerwehrhaus
Am Schmäling 5
31840 Hessisch Oldendorf


Friedrichsburg

Feuerwehrhaus
Steinweg 4
31840 Hessisch Oldendorf


Friedrichshagen

Feuerwehrhaus
Heerstraße 6
31840 Hessisch Oldendorf


Fuhlen

Feuerwehrhaus
Echternstraße 7
31840 Hessisch Oldendorf


Großenwieden

Feuerwehrhaus
Hauptstraße 29
31840 Hessisch Oldendorf


Haddessen

Feuerwehrhaus
Pötzer Straße 1
31840 Hessisch Oldendorf


Hemeringen

Feuerwehrhaus
Hemeringer Straße 33
31840 Hessisch Oldendorf


Hessisch Oldendorf

Feuerwehrhaus
Steinbrinksweg 1
31840 Hessisch Oldendorf


Heßlingen

Feuerwehrhaus
Kapellenstraße 10
31840 Hessisch Oldendorf


Höfingen

Feuerwehrhaus
Im Wiesenthal 10
31840 Hessisch Oldendorf


Kleinenwieden

Dorfgemeinschaftshaus
Kleinenwieden 41
31840 Hessisch Oldendorf


Krückeberg

Feuerwehrhaus
Krückeberg 17
31840 Hessisch Oldendorf


Lachem

Feuerwehrhaus
Kreuzacker 1
31840 Hessisch Oldendorf


Langenfeld

Feuerwehrhaus
Pensionsstraße 18
31840 Hessisch Oldendorf


Pötzen

Feuerwehrhaus
Haarberg
31840 Hessisch Oldendorf


Rohden

Feuerwehrhaus
Ellerbachstraße 100
31840 Hessisch Oldendorf


Rumbeck

Feuerwehrhaus
Gellndorfstraße 19
31840 Hessisch Oldendorf


Segelhorst

Feuerwehrhaus
Wolfstraße 4
31840 Hessisch Oldendorf


Weibeck

Dorfgemeinschaftshaus
Über den Eichen 2
31840 Hessisch Oldendorf


Welsede

Feuerwehrhaus
In der Rehre 35
31840 Hessisch Oldendorf


Wickbolsen

Feuerwehrhaus
Zum Bärengrund 30B
31840 Hessisch Oldendorf


Zersen

Feuerwehrhaus
Am Blutbach 32
31840 Hessisch Oldendorf

Salzhemmendorf

Ahrenfeld

Dorfgemeinschaftshaus
Kummerstraße 1
31020 Salzhemmendorf


Benstorf

Feuerwehrhaus Saaletal
Schulstraße 2
31020 Salzhemmendorf


Hemmendorf

Feuerwehrhaus
Bürgermeister Marahrens Straße 6
31020 Salzhemmendorf


Lauenstein

Feuerwehrhaus
Ithstraße 20
31020 Salzhemmendorf


Levedagsen

Dorfgemeinschaftshaus
Alte Dorfstraße 13
31020 Salzhemmendorf


Ockensen

Dorfgemeinschaftshaus
Zum Wasserbaum 2
31020 Salzhemmendorf


Oldendorf

Feuerwehrhaus Saaletal
Schulstraße 2
31020 Salzhemmendorf


Osterwald

Dorfgemeinschaftshaus
Hohe Warte Straße 43
31020 Salzhemmendorf


Salzhemmendorf

Feuerwehrhaus
Kleiner Lahweg 2
31020 Salzhemmendorf


Thüste

Feuerwehrhaus
Zur Sporthalle 2
31020 Salzhemmendorf


Wallensen

Feuerwehrhaus
Zur Sporthalle 2
31020 Salzhemmendorf

KontaktZivil- und Katastrophenschutz

Variante 3 Amt 24_03_BrandschutzVariante 3 Amt 24_04_Rettungsdienst

Variante 3 Amt 24_05_Militärische AngelegenheitenVariante 3 Amt 24_06_Digitalfunk