Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Die Kreisverwaltung bleibt vom 27. bis 30. Dezember 2022 geschlossen. Weitere Informationen und Ausnahmen finden Sie hier.

Seiteninhalt

Felgenfest 2022  

65 000 beim 19. Felgenfest im Weserbergland 

Nach zwei Jahren Corona Pause war heute endlich wieder Felgenfest im Weserbergland.

Bei bestem Wetter konnten die kleinen und großen Besucher den ganzen Tag auf der gesperrten wunderschönen ca. 50 km langen Veranstaltungstrecke entlang der Weser – von Bodenwerder bis Rinteln – auf dem Rad, mit Inlinern und auch zu Fuß diesen in der Region einzigartigen Tag erleben.

Rund 65 000 Teilnehmer waren beim diesjährigen 19. autofreien Sonntag auf der Strecke und konnten einen fröhlichen Tag erleben. 

Entlang der Strecke sorgten die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, das jede Menge zu bieten hatte.

Eines der Highlights war die Schwimmschnellbrücke in Großenwieden. Das deutsch-britische Pionierbrückenbataillon aus Minden hat am Fähranleger in Großenwieden eine Schwimmschnellbrücke Amphibie M 3 als Weserquerung eingerichtet, so dass die Felgenfestbesucher trockenen Fußes über die Weser kommen.  Doch auch sonst gab es entlang der Strecke viel zu entdecken, zu erleben und zu genießen.

Auch die Einsatzleiter des DRK und der Polizei sprechen mit Blick auf das Einsatzgeschehen von einem guten Tag ohne größere besondere Vorkommnisse.

„Insgesamt mussten 33 Personen versorgt werden aufgrund von Platz- und Schürfwunden sowie Kreislaufproblemen. In sieben Fällen kam es zu einem Transport ins Krankenhaus zur Weiterbehandlung“, so Michael Bretzing, Kreisbereitschaftsleiter beim DRK Kreisverband Weserbergland. Die Polizei hatte es zumeist mit Lotsungen von Verkehrsteilnehmern zu tun, die sich in den gesperrten Veranstaltungsbereich verirrt hatten.

Für Landrat Dirk Adomat war es ebenfalls ein rundum gelungenes Felgenfest, „bei dem alles gestimmt hat. Es freut mich sehr, dass die Menschen nach 2 Jahren Pause endlich wieder Gelegenheit hatten, unser schönes Weserbergland bei traumhaften Wetterbedingungen zu erkunden.“

Sein Dank gilt den zahlreichen Sponsoren, die diese Veranstaltung erst möglich machten. Neben dem Hauptsponsor Sparkasse Hameln-Weserbergland zählten die Stadtwerke Hameln Weserbergland, die Dewezet, die BKK 24, das Grohnder Fährhaus sowie die Firmen rihaWeserGold Getränke GmbH Co.KG, W.Neudorff GmbH KG sowie erstmals die Start Niedersachsen Mitte dazu.

„Ein ganz besonderer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Ortsfeuerwehren, die Polizeieinsatzkräfte, das Deutsche Rote Kreuz sowie die DLRG, die das Felgenfest entlang der gesamten Strecke gewohnt verlässlich und tatkräftig unterstützt haben“, so der Landrat zum Ende eines tollen Felgenfestes.

Das nächste Felgenfest ist für den 4. Juni 2023 geplant.