Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Deutsch lernen

Im Landkreis Hameln-Pyrmont gibt es viele Möglichkeiten die deutsche Sprache zu lernen. Viele Schulen, Sprachinstitute, Kulturzentren, Vereine und Sprachschulen bieten verschiedene Kurse an.

Die deutsche Sprache hilft im Alltag bei der Kommunikation mit den Menschen. Ein frühzeitiger Spracherwerb ist notwendig zur Integration in die Arbeitswelt und in das kulturelle und gesellschaftliche Leben.

Für eine Ausbildung, ein Studium oder eine Arbeitsstelle ist es wichtig von Anfang an die deutsche Sprache zu lernen.

Im Landkreis Hameln-Pyrmont bekommt jeder die Chance einen Sprachkurs zu besuchen.

 

Sechs Stufen der Sprachkenntnisse

A1 = Anfänger

  • Vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden.
  • Eigene Person vorstellen, Fragen stellen wie zum Beispiel: „Wo wohnen Sie?“, „Kennen Sie die Person?“, „Was haben Sie?“.
  • Einfach Verständigung, wenn Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

A2 = Grundlegende Kenntnisse

  • Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verwenden, zum Beispiel Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung.
  • Verständigung in einfachen Situationen.
  • Mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit Bedürfnissen beschreiben.

B1 = Fortgeschrittene Sprachverwendung

  • Klar Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule und Freizeit geht.
  • Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.

Hinweis: Für Praktika, Ausbildungen und Festanstellungen erwarten die meisten Unternehmen mindestens eine Sprachkenntnis von B1.

B2 = Selbständige Sprachverwendung

  • Verständnis von Hauptinhalten komplexer Texte zu konkreten Themen.
  • Spontan und fließend verständigen, sodass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist.
  • Standpunkte zu einer aktuellen Frage erläutern, Vor- und Nachteile angeben, klar und detailliert zu vielen Themen äußern.

C1 = Fachkundige Sprachkenntnisse

  • Verständnis von längeren und anspruchsvollen Texten, spontan und fließend ausdrücken.
  • Die Sprache wird im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel eingesetzt.

C2 = Muttersprachliche Kenntnisse

  • Verständnis von allen Texten und ausgesprochenen Wörtern, ausführliche Begründungen und Erklärungen.
  • Spontan, sehr flüssig und genauer Ausdruck von komplexeren Sachverhalten.

Zertifizierte Integrationskurse durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Der Integrationskurs besteht aus dem Deutschkurs und einem Orientierungskurs.  In dem Kurs wird Alltagswissen und Wissen über die Rechtsordnung, Kultur und Geschichte Deutschlands vermittelt.Der Integrationskurs dauert mindestens 660 Stunden. Am Ende steht ein Abschlusstest. Wenn der Test bestanden wird,  erhalten die Teilnehmer das „Zertifikat Deutsch“. Der Test ist sehr schwer. Viel lernen und eine gute Vorbereitung auf den Test ist sehr wichtig.

Wer Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe bezieht, kann vom Kursbeitrag befreit werden. Dazu muss ein Antrag gestellt werden. Das Formular ist bei der Ausländerbörde, den Kursträgern oder bei Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erhältlich.

Auch mit einem kleineren Einkommen kann die Teilnahme am Sprachkurs ermöglicht werden.

Volkshochschule Hameln-Pyrmont

Kontakt: Sedanstraße 11, 31785 Hameln
             Telefon: 05151 / 9482-0
             E-Mail: info@vhs-hameln-pyrmont.de
             Internet: www.vhs-hameln-pyrmont.de

             Ohsener Straße 108, 31789 Hameln
             Telefon: 05151 / 9482-0
             E-Mail: info@vhs-hameln-pyrmont.de
             Internet: www.vhs-hameln-pyrmont.de

             Schloßstraße 13, 31812 Bad Pyrmont
             Telefon: 05151 / 9482-0
             E-Mail: info@vhs-hameln-pyrmont.de
             Internet: www.vhs-hameln-pyrmont.de

Akademie Überlingen N. Glasmeyer GmbH

Kontakt: Kaiserstraße 50, 31785 Hameln
             Telefon: 05151 / 99770
             E-Mail: hameln@a-ue.de
             Internet: www.akademie-ueberlingen.de/unsere-standorte/hameln

             Werkstraße 8, 31789 Hameln
             Telefon: 05151 / 99770
             E-Mail: hameln@a-ue.de
             Internet: www.akademie-ueberlingen.de/unsere-standorte/hameln

             Ritterstraße 2, 31785 Hameln
             Telefon: 05151 / 99770
             E-Mail: hameln@a-ue.de
             Internet: www.akademie-ueberlingen.de/unsere-standorte/hameln

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH

Kontakt: Hefehof 25, 31785 Hameln
             Telefon: 05151 / 57040
             E-Mail: info.hameln@daa.de
             Internet: www.daa-hameln.de

SBH Nord – Stiftung Bildung Handwerk

Kontakt: HefeHof 26-28, 31789 Hameln
             Telefon: 05151 / 787534
             E-Mail: info-hameln@sbh-nord.de
             Internet: www.stiftung-bildung-handwerk.de/sbh-vor-ort/sbh-nord

Hinweis: Alle Anbieter bieten Integrationskurse mit dem Sprachlevel A2-B1 an.

Berufsbezogene Sprachförderung

Die berufsbezogene Sprachförderung ist ein kostenloses Kursangebot für Personen mit Migrationshintergrund. Dabei spielt die Staatsangehörigkeit keine Rolle.

Deutsch darf nicht die Muttersprache sein und die allgemeine Schulpflicht ist bereits erfüllt. Weiterhin sollte man zuvor einen Integrationskurs des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge absolviert haben und über ausreichende Deutschkenntnisse etwa auf A2/B1 Niveau verfügen.

Ziel des Programms ist die berufsbezogene Sprachförderung, kombiniert mit Elementen beruflicher Qualifizierung, um die Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Die Kurse umfassen bis zu 730 Unterrichtsstunden mit folgenden Themen:

  • Berufsbezogener Deutschunterricht
  • Allgemeine Berufskunde
  • Theoretischer Unterricht
  • EDV-Schulungen
  • Lernwerkstätten: Hauswirtschaft, Pflege, Gewerblich-Technisch-Handwerk
  • Betriebsbesichtigungen

Persönliche Beratung und Informationen zur berufsbezogenen Sprachförderung bei der

Volkshochschule Hameln-Pyrmont

Kontakt: Ilka Meinecke
             Sedanstraße 11, 31785 Hameln
             Telefon: 05151 / 948236
             E-Mail: meinecke@vhs-hameln-pyrmont.de

Weitere Sprachkursangebote im Landkreis Hameln-Pyrmont

Die Sprachkursangebote des Landkreis Hameln-Pyrmont werden auf der Homepage der Bildungsregion Hameln-Pyrmont veröffentlicht.

Die Bildungsregion Hameln-Pyrmont finden Sie unter dem folgenden Link: http://bildungsregion-hameln-pyrmont.de

Mithilfe des Suchassistenten Sprachbildung können Sie nach den gewünschten Sprachkursen filtern und sich die Angebote anzeigen lassen.

Der folgende Link führt Sie direkt zu dem Suchassistenten Sprachbildung: http://bildungsregion-hameln-pyrmont.de/suchassistenten/sprachfoerderung/

Wie kann man die deutsche Sprache selbst erlernen?

Im Internet gibt es viele Apps und Online-Portale um die deutsche Sprache selbst zu lernen. Mithilfe eines Smartphones oder eines Tablets kann man regelmäßig die Sprachkenntnisse verbessern. Durch das Lernen von Vokabel und Grammatik verbessert sich die Sprache. Die Apps und Online-Portale können auch unterstützend zu einem Sprach- oder Integrationskurs genutzt werden.

Eine Auswahl der Apps zum Erlernen der deutschen Sprache:

Hinweis: Die Apps sind nur teilweise kostenlos. Neben den Anschaffungskosten der App können sie auch monatliche Mitgliedsbeiträge und Kosten für einzelnen Sprachmodule enthalten.